Archiv des Autors: Heinz Ollesch

2. Munderkinger Strongman-Cup

Beim Truckerfest in Munderkingen konnte sich Vitali Quast vom Team Godzilla den 3. Sieg in einem Deutschland Cup sichern. Obwohl er mit Kreislaufproblemen angereist war, gewann er, noch wackelig das Baumstamm-Stemmen 100 kg auf Wdh. Nach einem 5. Platz im Farmerswalk konnte er sich dann wieder fangen und gewann das Loading, wurde 2. im 8 t LKW-Ziehen und sicherte sich damit klar den Sieg. Auf den 2. Platz in der Endabrechnung kam der Serbe Albin Hasanovic, der den 40 m Farmerswalk mit den 110 kg Koffern gewann und beim Loading 3. wurde. Baumstamm-Stemmen und LKW-Ziehen schloss er jeweils mit einem 8. Platz ab. Dritter Gesamt wurde Dawid Ksobiak, der Sieger des LKW-Ziehens und Drittplatzierter des Farmerswalk. Johannes Eichinger, der Führende der Liga, kam nach einem „Ausrutscher“ beim Loading insgesamt auf Platz 4 und wird das Leadershirt nun an Vitali Quast abgeben müssen!
Sieger bis 105 kg wurde Stefan Weizenwieser, Sieger bis 90 kg wurde Vincent Herrmann. Der beste Newcomer war Garbor Szabo, der in der Gesamtwertung den 5. Platz belegte.

Deutschland-Cup Munderkingen

Kommendes Wochenende 01.07. findet der 2. Munderkinger Strongman Cup statt. 30 Athleten stellen sich den 5 unterschiedlichen Disziplinen. Beginn ist um 16:00 Uhr beim Munderkinger Truckerfest. direkt an der Bühne. Neben den stärksten Männern gibts auch wunderschöne Trucks zu bestaunen. Der Eintritt ist frei.

Deutschland-Cup Walldürn

Bereits zum 3. Mal waren die Strongmen zu Gast im idyllischen Walldürn. Und wie jedes Jahr konnten sie sich auf die herzliche Gastfreundschaft, das familiäre Ambiente und die professionelle Organisation von Marcus Franke und seinem Team freuen. Marcus hatte alles im Griff, sogar das Wetter. So sahen die 36 Athleten strahlendem Sonnenschein und einem hochmotivierten Publikum entgegen, die sie zu Höchstleistungen anstachelten, dass selbst in den Insiderkreisen Staunen aufkam. An einen guten Zweck wurde in diesem Jahr auch wieder gedacht: Ein Teil der Einnahmen ging als Spende an das Hospiz Odenwald.
Der Wettkampf blieb bis zur letzten Minute spannend. Nach der dritten Disziplin durften nämlich nur noch die Top 20 zum Fronthold antreten. Am Ende überzeugte erneut Vitali Quast aus dem Team Godzilla von Raffael Gordzielik, der sowohl das Bierfass-Stemmen als auch das Autokreuzheben gewann (geteilt mit 2 anderen), auch wenn er beim Fronthold auf Platz 9 zurückfiel. Das ist der 2. Sieg für Vitali in der Saison 2017! Dennoch bleibt das gelbe Trikot bei Johannes Eichinger, der einen Wettkampf mehr bestritten hat als Vitali. Johannes schaffte es heute trotz eines 2. Platzes beim Supermedley (120 kg Koffer, 90 kg Fass, 110 kg Sack) „nur“ auf Platz 6.
Bilder findet ihr unter: https://www.facebook.com/pg/GermanFederationOfStrengthAthletesGfsa/photos/?tab=album&album_id=758342964336684

Weiterlesen

3. Walldürner Strongman Cup

Der bereits 3. Walldürner Deutschland-Cup steht am kommenden Donnerstag 25.05. auf dem Programm. Marcus Franke und sein Team von EISI Gesundheits- und Leistungszentrum sorgen wie in den Jahren zuvor für einen tollen Rahmen und einen reibungslosen Ablauf. Wir freuen uns schon sehr auf diesen inzwischen zur Tradition gewordenen Wettkampf. Beginn ist um 14:00 Uhr. Über 40 Athleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind am Start.

1. Riessersee Strongman-Cup

In der idyllischen Kulisse des von Bergen umgebenen Riessersees trafen sich 19 der besten Strongmen Deutschlands um in 5 Disziplinen zu ermitteln, wer sich für das Finale zum „Stärksten Mann Deutschland“ qualifizieren sollte. Perfekt und bis ins Detail durchorganisiert von Marco Wanke, ließ der Wettkampf keine Wünsche offen.
Als Favorit ging der Leader Raffael Gordzielik ins Rennen und als Sieger daraus hervor. Er gewann wie erwartet den 25 kg Fronthold und die 130 kg Vikingpress. Musste sich jedoch erstaunlicherweise beim Koffertragen Dennis Biesenbach und Sebastian Kraus geschlagen geben. Im Autokreuzheben bei dem 330 vom Boden bis auf 400 kg oben gezogen werden mussten wurde er mit 12 Wdh. 4.

Weiterlesen