Strongman, Strongwoman DM

In knapp 2 Wochen steht ein Strong(wo)man Megawochenende auf dem Programm. Die Deutsche Meisterschaft der Männer, Frauen und der Männer bis 105 kg Körpergewicht. Ein geballtes Programm mit Ritterkämpfen (keine Show) Griffkraft DM und vielen weiteren Attraktionen. Wer wird der stärkste Mann Deutschlands? Wer ist die Stärkste Frau das Landes und wer holt sich den Deutschen Meistertitel in der Klasse bis 105 kg Körpergewicht? Wer auf Strongman Sport steht der sollte sich dieses Wochenende in der coolen Location des Jailhouse in Bad Tölz nicht entgehen lassen.

Internationale Süddeutsche Meisterschaft

„Moor meets America“ war eine Top-Veranstaltung der Firma Stettner in Kolbermoor zu der dankenswerterweise auch wir mit unserem Strongman Pro League Wettkampf eingeladen waren. Das Wetter und das Publikum übertrafen unsere Erwartungen, so dass wir einen perfekten Wettkampf in bester Stimmung erleben durften.
15 Athleten stellten sich der letzten Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, dem „Stärksten Mann Deutschlands“ am 13.7. im Jailhouse Bad Tölz. Allen voran der zweifache „Stärkste Mann Deutschlands“ Raffael Gordzielik, der sich auch hier in seiner Generalprobe den Sieg nicht nehmen ließ. Allerdings machte es ihm sein Mitstreiter Sebastian Kraus, der ebenfalls nach dem Titel strebt, nicht leicht. Sebastian konnte 3 von den 5 Disziplinen gewinnen. Doch am Ende entschied sich alles beim LKW-Ziehen, das von Gordzielik gewonnen wurde und durch einen verpassten Start den führenden Kraus auf den 6 Platz in der Disziplin zurückwarf. Dadurch verpasste er den Gesamtsieg und wurde 2. Ebenfalls immer in den vorderen Plätzen mitkämpfen konnten Dennis Biesenbach, der am Ende 3. wurde und der Vize-Mastersweltmeister Reinhard Maier auf Platz 4. Der einzige Athlet in der Klasse bis 105 kg Lukas Neumayer aus Schechen/Hinterreuth – also gleichzeitig Lokalmatador- wurde seinem Namen „Loading Lugge“ gerecht und erreichte im Loading einen hervorragenden 3. Platz.
Wir bedanken uns ganz herzlich für die Einladung und die außerordentliche Gastfreundschaft der Firma Stettner und natürlich auch bei den lokalen Sponsoren  Flötzinger Bräu, Freilinger & Geisler, KFZ Schwirtlich und EAS Automobile die mit ihrer Unterstützung zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben.

6. Altmark Strongman-Cup Stendal

Nach etlichen Jahren Pause waren wir wieder zu Gast in Stendal. Matthias Hörning und seine Mannen vom ESV Lok Stendal organisierten einen tollen Deutschland-Cup. Das Wetter war perfekt und auch die Athleten zeigten wieder absolute Höchstleistungen. Seine Vormachtstellung in der 2. Liga machte einmal mehr Robert Schwarz klar. Mit seinem dritten Deutschland-Cup Sieg in diesem Jahr führt er klar die 2. Liga an. Die Klasse bis 105 kg konnte sich dieses Mal Lukas Neumayer sichern, der in der Gesamtwertung sensationell 2. wurde. Sein erstes Podium erreichte Ayyub Mohammad, der sich von Wettkampf zu Wettkampf steigert. Nico Freudenberg lieferte wieder eine sehr solide Leistung ab und wurde vierter. Ebenso Markus Schätzl mit einem hervorragenden fünften Platz. Bester Newcomer wurde André Erk.
Wir freuen uns schon auf eine Wiederauflage im nächsten Jahr. Bilder findet ihr wie immer auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/GermanFederationOfStrengthAthletesGfsa/

3. Burghauser Strongman Cup/ Offener Strongwoman-Cup

Geballte Frauenpower entlud sich bei sengender Hitze auf der Wettkampfarena von Burghausen. Herbert Gstatter und sein Team hatten wieder eingeladen und alles perfekt vorbereitet. Die Strongwomen Community in Deutschland/Österreich wächst kontinuierlich und braucht sich mit ihren Leistungen keinesfalls verstecken. Die Stärkste der Starken, Sandy Bradley, war als Coach vor Ort. Sie ist bereits gesetzt für die Deutsche Meisterschaft der Frauen, die am 14.7. zusammen mit der Deutschen Meisterschaft der Männer bis 105 kg am Jailhouse Bad Tölz stattfindet – einen Tag nach der Entscheidung zum „Stärksten Mann Deutschlands“ (13.7. ebenfalls Jailhouse Bad Tölz).

Weiterlesen

5. Walldürner Strongman-Cup

Wenn Marcus Franke mit seinem Team EISI zum 5. Mal nach Walldürn zum Deutschland Cup einlädt, kann man von optimalen Verhältnissen ausgehen. Beginnend von der Gastfreundschaft im Gym mit Athletenverpflegung bis hin zur perfekten Organisation des Wettkampfes, bleibt kein Wunsch offen. Allein das Wetter bleibt ein Risiko – und das Wetter meinte es gut mit den 39 Athleten. Sonnenschein und eine riesige Publikumskulisse setzten dem Event die Krone auf. Auch das Fachpublikum wurde nicht enttäuscht. Starke neue und verbesserte „alte“ Athleten zeigten Top-Leistungen. Allen voran der Sieger Tim Hruby. Bei seinem erst 2. Wettkampf überhaupt lieferte er sich einen harten Fight mit dem Führenden der Liga, Robert Schwarz, im Leadershirt und konnte dessen Siegesserie tatsächlich unterbrechen. So war das im Einzelnen. Tim Hruby übernahm die Führung mit dem Sieg im Bierfass-Stemmen, wo Robert zweiter wurde. Autokreuzheben dann Tim 1. Robert nur auf 6, das war schon eine Ansage.

 

Weiterlesen